Fußbodenheizung nachrüsten

Gebäudetechnik Pichler - Fußbodenheizung nachrüsten in Österreich und Bayern

Fußbodenheizungen spenden viel Wärme und sorgen für ein behagliches Raumklima. Durch ihre Strahlungswärme kann die Raumtemperatur niedriger gehalten werden als bei herkömmlichen Heizsystemen. Außerdem wirbelt die geringe Luftzirkulation nur wenig Staub auf. Sie sehen, es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, über ein Nachrüsten Ihres Objekts in Österreich und Bayern mit einer Fußbodenheizung nachzudenken.

Leistungsumfang

  • Verteilermontage

  • Fräsung der Rohrkanäle 12,5cm Abstand

  • Grundierung der Fräskanäle

  • Verlegung des Pert Rohres 14x2mm

  • Anschluss an Verteiler

  • Druckprobe mit Luft

  • Verspachteln der Rillen, vollflächiges amieren und verspachteln der Grundfläche

  • Übergabe an den Kunden/Installateur

  • Entsorgungsarbeiten

Voraussetzungen für den nachträglichen Einbau

Voraussetzung für den nachträglichen Einbau einer Fußbodenheizung ist ein bestehender Bodenaufbau mit Estrich, wobei der Estrich eine Mindestdicke von 4 cm aufweisen sollte. Für den Einbau fräsen wir die notwendigen Kanäle in den Bestandsestrich ein, wobei der anfallende Staub sofort eingesaugt wird. Anschließend werden die elastischen Heizschläuche flach in die Kanäle gedrückt. Dann werden die Rohre verlegt, bevor noch verspachtelt wird.

Kontaktieren Sie uns

Preise

alle Preise in Euro, exkl. MwSt.,
gültig bis 31.12.2021

  • bis 30m²

    2.902,37

  • bis 40m²

    3.354,10

  • bis 50m²

    3.803,77

  • bis 60m²

    4.349,52

  • bis 70m²

    4.799,91

  • bis 80m²

    5.349,78

  • bis 90m²

    5.801,05

  • bis 100m²

    6.319,00

  • bis 110m²

    6.805,61

  • bis 120m²

    7.244,00

  • bis 130m²

    8.115,26

  • bis 140m²

    8.469,92

  • bis 150m²

    8.839,50

  • bis 160m²

    9.180,33

  • bis 170m²

    9.438,37

  • bis 180m²

    9.889,65

  • bis 190m²

    10.148,50

  • bis 200m²

    10.804,55

  • Räume in denen eine Fußbodenheizung nachgerüstet werden soll, müssen leergeräumt sein
  • der Untergrund muss hart, trocken und eben sein - sollte dies nicht gegeben sein, muss dies vor Beginn unserer Arbeiten erfolgen
  • Verlegung der Fußbodenheizung erfolgt ausschließlich in Zement oder Anhydritestrich
  • andere Oberflächen sind nur nach Rücksprache und Aufpreis machbar 
  • die Eignung des bestehenden Estrichs ist im Falle von Unsicherheiten durch den Oberbelagsleger zu prüfen
  • sollten Kabel und Leitungen im Estrich bekannt sein, ist dies dem Monteur unbedingt mitzuteilen
  • um eine Fußbodenheizung nachrüsten zu können wird eine Estrichdicke von 40mm benötigt, liegt keine Kenntnis vor sind Probebohrungen zu machen
  • Trockenestrichelemente müssen eine Mindestdicke von 20mm vorweisen, um darin eine Fußbodenheizung nachrüsten zu können
  • in der Deckschicht auftretende Beschädigungen müssen bauseits repariert werden
  • Mindestvoraussetzung Strom: Drehstromsteckdose (400V/3xC16A+N), für die Beleuchtung ist bauseits zu sorgen
  • sollte sich der Heizungsverteiler in einem anderen Geschoss befinden, als in dem in dem die Fußbodenheizung nachgerüstet wird, sind diese Durchbrüche bauseits zu errichten
  • nach der von uns durchgeführten Dichtheitsprüfung mit Luft, ist die Anlage bei Inbetriebnahme mit aufbereitetem Wasser nach derzeit gültiger Norm zu befüllen und abzudrücken
  • sollte es notwendig sein, sind empfindliche Stellen auf der Baustelle vor Beginn der Arbeiten bauseits abzudecken und zu schützen
  • während der Arbeiten der Monteure gilt „Betreten auf eigene Gefahr“, für das Informieren Dritter ist der Kunde verantwortlich
  • der Kunde muss bei der Übergabe der Installation anwesend sein (die unterfertigte und ausgefüllte Checkliste wird dem Kunden 1fach ausgehändigt – 1 Exemplar bleibt bei uns)
  • Kosten bzw. Mehrarbeiten, die nicht im Angebot enthalten sind, werden von uns zusätzlich verrechnet

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.